Autor Archiv

Kalle Pohl

Geschrieben von siteadmin am in Autoren

Kalle Pohl

Brian A. Connolly

Kalle Pohl, aufgewachsen in Merzenich im Kreis Düren, NRW. Als Kind musikalischer Vorfahren (sein Opa war Trompeter, der Vater sang im Chor, die Mama spielte Akkordeon) war ihm die Liebe zur Kunst in die Wiege gelegt. Doch es dauerte lange und brauchte diverse berufliche Umwege, bis er sich im Showgeschäft etablieren konnte. Der Durchbruch kam 1997 mit der Comedy „7 Tage, 7 Köpfe“, die er bis zum Ende der Sendung im Jahre 2005 maßgeblich mitgestaltete. Bis heute tourt er mit eigenen Bühnenprogrammen quer durch ganz Deutschland und spielt auch immer wieder Hauptrollen in diversen Komödien und Festspielhäusern.

Helge Sobik

Geschrieben von siteadmin am in Autoren

Helge Sobik

Brian A. Connolly

Helge Sobik, Jahrgang 1967, schreibt seit über 25 Jahren vor allem Auslandsreportagen für große Zeitungen und Zeitschriften, u.a. FAZ-Magazin, Welt am Sonntag, Spiegel online. Er hat über 30 Bücher veröffentlicht und arbeitet außerdem als Dozent in der Journalistenaus- und -fortbildung. Mit seinem Flat Coated Retriever Hoover lebt er im unmittelbaren Hinterland der Lübecker Bucht.

Foto: Helge Sobik und Hoover

Veröffentlichungen

Vier Pfoten und drei Koffer

Lesung mit Axel Bethke

Geschrieben von siteadmin am in Neuigkeiten, Veranstaltungen

November 2017 – Lesung in 38667 Bad Harzburg
Axel Bethke liest aus seinem Buch „Altsein ist auch nur ein Teil vom Ganzen“

Das Tierheim Eckertal lädt alle Interessierten zu einem gemütlichen Nachmittag bei Kaffee, Kuchen und Kerzenschein ein.

Eine wahre Geschichte, passiert am 09. November 1989 

Geschrieben von siteadmin am in Neuigkeiten

November 2017
Eine wahre Geschichte, passiert am 09. November 1989

Am 9. November 1989 waren Dodo und Philipp über die Grenze von West- nach Ostberlin gefahren, um eine Aufführung im Brechtheater zu besuchen. Nach der Vorstellung gingen sie im Palast der Republik essen. Das Taxi für die Rückfahrt hatten sie schon bestellt. Doch als sie das Restaurant verließen, war die Welt eine andere.