Pia Bracony Schilling

Geschrieben von siteadmin am in Autoren

Pia Bracony Schilling

Pia Bracony Schilling begann bereits in der Kindheit, ihre Erlebnisse in der Natur und mit Tieren aufzuschreiben.
Ihre besondere Liebe zu Doggen entdeckte sie durch die Lektüre des Buches Die gelbe Dogge Senta von Paul Eipper, das ihr Mann ihr schenkte, dem sie 1947 nach Berlin gefolgt war.
In den Siebzigerjahren betrieb sie das erste Hundehotel Deutschlands in Berlin. Die Bücher der Autorin spiegeln ein Stück Berlin-Geschichte aus einer unkonventionellen Sicht wider. Gleichzeitig verdeutlichen sie, wie Tiere helfen können, schwere Zeiten und so manch einen Schicksalsschlag zu überstehen.

Frau Schilling ist am 14. Oktober 2006 ihren zahlreichen Hunden in den Himmel gefolgt. Unsere Gedanken werden oft bei ihr sein.