Vom täglichen Leben

Geschrieben von siteadmin am in Bücher, Erinnerungen, Helga Castellanos

Helga Castellanos

Vom täglichen Leben

Träumerei in der Großstadt

Von Montag bis Freitag zur Arbeit und immer in vollbesetzten Bahnen, das kann anstrengend sein. Sich mit Zeitunglesen abzulenken, ist auch nicht unbedingt hilfreich bei dem, was heutzutage in der Welt passiert. Die Protagonistin dieses Buches hat eine bessere Idee: Sie beginnt, die Menschen in ihrer Umgebung unter die Lupe zu nehmen. Was sie dabei erlebt, ist höchst ungewöhnlich. Wenn das Alltagsgrau auszuufern droht, träumt sie sich in Geschichten hinein, die zu ihren Beobachtungen passen. Die Fahrten werden von nun an wesentlich interessanter und vergnüglicher.
Aber Vorsicht: Die Mischung aus Wahrnehmung und Träumerei kann dazu führen, dass man sich am bahnfreien Wochenende schon wieder auf den Montag freut …
Dabei sind es gar nicht mal die Menschen, die diese Veränderung bewirken, sondern deren Treiben ruft viele eigene Erlebnisse wach, von denen sich die Akteurin jeweils die besten aussucht. So erinnert der Anblick eines griesgrämigen Montagsgesichts an die Essigsuppe, die sie einmal in einem Restaurant vorgesetzt bekam. Weil sie sich damals aber in äußerst angenehmer Gesellschaft befand, war der Abend trotzdem gerettet. Bei ihren täglichen Bahnfahrten lässt sie sich auch jetzt nicht die Laune verderben und kommt auf diese Weise gut durch die Woche.
Wer die Autorin aus ihren früheren Büchern kennt, weiß auch, dass Tiere in ihren Erzählungen nicht fehlen dürfen. In diesem Fall sind es eine Kröte, Schnecken und natürlich wieder Osa, der riesige, weiße Hund. Am Freitag trifft sie einen jungen Mann in der Bahn, der im Gespräch mit seiner Begleiterin von Leidenschaft spricht, dabei aber vor lauter Coolness jegliche Gefühlsregung vermissen lässt. Der Hund hingegen legte in der dazugehörigen Geschichte aus Liebe ein ganzes Hochhaus lahm und man ertappt sich dabei, dass man dem jungen Mann ein ähnlich intensives Erlebnis wünscht.

Eine heitere Lektüre mit vielen farbigen Bildern, die auch in diesem 3. Band der Reihe Vom Leben wieder von Martina Riedner stammen. Das Buch tut einfach gut in der Betriebsamkeit des Alltags, auch wenn man weder in einer großen Stadt lebt noch mit der Bahn fährt.

Leseprobe

Buch

1. Auflage 2009
96 S., Klappenbroschur,
viele Farbillustrationen, € 9,90

ISBN 978-3-927708-81-5