Vorschau Tierbücher 2017/18: Hundebücher, Hundegeschichten, das andere Hundeporträt, Tiererzählungen

Geschrieben von siteadmin am in Neuigkeiten, Vorschau

Unsere vorläufige Buchplanung:

Derzeit stehen wieder die Hunde im Vordergrund. Folgende Titel liegen uns bisher vor:

Helge Sobik
Vier Pfoten und drei Koffer – Ein Hunderoman von unterwegs

Was für ein Abenteuer! Hoover, der schwarze Flat-Coated-Retriever, vielen bekannt durch sein erstes Buch „Vier Pfoten und ein Tintenfisch“, geht auf große Fahrt. Zusammen mit seinem Herrchen wird er gut drei Monate ganz tief im Süden Europas verbringen, da, wo es im Winter morgens eine halbe und abends über zwei Stunden mehr Tageslicht gibt als zu Hause.
Schon die Vorbereitungen sind aufregend. Nachdem er den entscheidenden Satz „Aber Du kommst doch mit“ gehört hat, beginnt er zu packen. Das ist gar nicht so leicht, wenn man so viele Sachen hat, die mit müssen. Und schließlich stehen drei Koffer zur Abfahrt bereit, zwei für ihn und einer für Herrchen.

Nach 36 Stunden Fahrt, natürlich mit Unterbrechungen, sind die beiden endlich am Ziel. Für Hoover gibt es kein Halten mehr. Er flitzt eine ausgedehnte Runde um das Ferienhaus herum, Begeisterung pur. Dann springt er an Herrchen hoch und versucht, an seinem Ohr zu knabbern. Was so viel heißen soll wie „Hurra, endlich da“ und „Ist das schön hier! Wir zwei in den Ferien! Das alles werden wir gemeinsam erkunden! Und ganz viele Hunde kennen lernen!“
Und genauso ist es. Eine wunderbare Zeit beginnt. Was er noch nicht ahnt, ist, dass er zweimal beinahe in Lebensgefahr geraten wird. Aber er wäre nicht Hoover, wenn er nicht ganz viel Glück und noch mehr Schutzengel hätte.

Am Ende geht alles gut und er hat viel zu erzählen, als er seine Kumpel zu Hause wiedersieht. Sie schauen, als wollten sie wissen: „Wo warst Du eigentlich so lange? Erzähl mal!“
Auch Herrchen hat genau zugehört und Hoovers Reisebericht aufgeschrieben, damit seine zahlreiche Menschenfreunde davon Kenntnis erhalten.

Ein unterhaltsames Buch voller Ideen für ein perfektes Miteinander von Mensch und Hund!

Hoover beim Packen, Foto: Helge Sobik

Erscheinungstermin: Frühjahr 2018
VORBESTELLEN

Annette Küper
Immer das letzte WortHundegeschichten mit Dackel (Arbeitstitel)
Mit Fotos von Birgit Driever

In gewohnt kurzweiliger Weise arbeitet die Autorin der „Könige zum Anfassen“ derzeit an einem Dackelporträt. Die Ausgangssituation ist die, die auch in ihrer Kindheit gegeben war. Der Dackel (Heiko) kam erst mit 8 Monaten zur Familie, lebte vorher bei einem Jäger und wurde nur im Keller gehalten, eine Tortur für das Tier. Solch ein Kindheitserlebnis vergisst man wohl nie und liefert in diesem Fall die Grundlage für das zweite Buch der Autorin, in dem sie Erlebnisse aus der Sicht der Besitzerin und aus der des Dackels beschreibt. Das erlaubt ihr, die Eigenschaften des Hundes ganz besonders eindrucksvoll darzustellen, und bringt durch unterschiedliche Sprachstile zusätzlich Leben in den Text.
Natürlich kommen auch Informationen über die Rasse der Dackel nicht zu kurz. Die Autorin hat dafür zu vielen Dackelhaltern Kontakt aufgenommen, die sich seit Jahren mit diesen Hunden beschäftigen und sich bestens auskennen.

Dackelfreunde können sich schon jetzt auf ein einmaliges Porträt ihrer Lieblingsrasse freuen.

Erscheinungstermin: Sommer 2018
VORBESTELLEN

Kalle Pohl
Mein Hund, mein Psychiater und ichGespräche mit einer Göttin (Arbeitstitel)

Kalle Pohl ist vielen bekannt durch seine Bühnenauftritte als Komödiant und Schauspieler. In seinem zweiten Buch spricht er mit seinem Hund über die Dinge des Lebens, die unbeschwerten und die schweren Zeiten. Heitere und kuriose Geschichten sind daraus entstanden, ergänzt durch bewegende und amüsante Fotos.

Ein etwas anderes Hundebuch, sehr unterhaltsam und nicht nur für Hundefans.

Über sein erstes Buch „Frauen, Geld und Sackgesichter“ sagte der Lektor Nikolaus Wolters: „Der Mann kann schreiben. Sogar ausgezeichnet. Die Germanisten wären begeistert: stilistisch perfekt, eine ganz eigene Sprache, Spannungsbögen und Motivik, konsequente Erzählerposition – alles da, wo`s hingehört. Kompliment! Ich freue mich schon aufs nächste Buch.“
Hier ist es nun!

Erscheinungstermin: Sommer 2018
VORBESTELLEN

N.N.
Weitere Rasseporträts … Die Manuskripte werden derzeit geprüft.
Hannelore Nics
Liebenswerte Rasse-l-Bande – Ein kleines ABC der Hunderassen (Arbeitstitel)

Die Autorin beschreibt die beliebtesten Hunderassen von A wie Akita bis Z wie Zwergspitz. Sie tut das wie immer in einer sehr humorvollen Weise, meist in Gedichtform und diesmal versehen mit jeweils einer hundetypischen Zeichnung. Die Texte beruhen stets auf sachlichem Hintergrund, sind informativ und äußerst unterhaltsam. Wer etwas über seinen Hund lesen oder sich vielleicht erst einmal nur einen Überblick in der Welt der Hunderassen verschaffen möchte, der wird mit diesem Buch seine Freude haben.

Wesna Brück
Liebes Chaos – Ein Brief an mein Leben …

70 Jahre Leben, eine Menge Ent- und Verwicklungen hat die Autorin gebraucht, um ihr Leben lieb zugewinnen. Wenn man aus alledem schadlos herauskommt, sich Hoffnung, Zuversicht bewahrt hat und jetzt erst recht JA zum Leben sagt, kann man schon mal ein Buch schreiben – meint sie und hat sich daran gemacht, ihre zahl- und inhaltsreichen Erfahrungen in Worte zu fassen. Männer spielen naturgemäß eine nicht unerhebliche Rolle darin, aber es geht beileibe nicht nur um sie. Die Autorin spannt den Bogen von den Eltern, ihrer Schul- und Ausbildungszeit bis hin zu einem großen Ganzen mit ungeahnten Erkenntnissen und Interessen, für die niemand zu alt ist. Auch ihre Tiere haben für manch eine Überraschung gesorgt.
Ob amüsant, chaotisch, komisch, kosmisch, traurig, witzig, unglaublich, zauberhaft – es gibt in diesem Buch kaum etwas, was es nicht gibt, und sowohl Männer als auch Frauen können sich darin wiederfinden, in Erinnerungen schwelgen, vielleicht sogar noch etwas lernen, auf alle Fälle aber oft schmunzeln und so manches Mal herzhaft lachen.

Viel Freude mit dem Buch!